Reviews . Konzerttermine . Erscheinungsdaten . Gästebuch . Archiv . Abonnieren
Fu Manchu

We Must Obey
(2007)

Genre: Stoner Rock/Surf Rock
Ähnlich wie: Hermano, Unida, Dozer, Orange Goblin


Nach ca. acht Studien- und einem Live-Album sowie ein paar EPs erschien nun vor Kurzem das neueste Album von Fu Manchu. Zu hören: Surf Rock, wie wir ihn kennen und (vielleicht) lieben. Und darin liegt im Grunde auch das Problem der Platte, die zwar teilweise begeistern kann, aber eher einen negativen Nachgeschmack hinterlässt.

Eigentlich könnte man ja sagen, dass die Band erneut gute, solide Musik abliefert, wäre da nicht der Fakt, dass sie das schon einige Alben lang macht. Ist natürlich toll, wenn eine Gruppe durchgehend qualitative Musik schreibt, nicht aber, wenn dabei kaum Abwechslung vorliegt.
Es ist schon fast schade, wenn die Riffs von We Must Obey denselben Charakter wie die von Start the Machine (2004) und die wiederum jenen von California Crossing (2002) haben. Bis zum letzten Album ging das sogar noch gut, waren doch auch einige Hammersongs dabei und machte die Scheibe auch sonst einen mehr als hörbaren, guten Eindruck. Doch wenn man als Band mit seiner Musik nach zehn Jahren immer noch auf dem Stand fast aller vorigen Alben ist, geht der Pfeffer langsam zur Neige.
Denn mal ehrlich: Auch wenn es manche Bands schaffen, ohne Stiländerungen trotzdem jahrelang frische und interessante Alben zu bringen (die gar nicht so weit verwandten Kyuss wären da ein Beispiel), so sollte sich nach einigen Momenten des Stillstands doch langsam wieder Bewegung zeigen. Fu Manchu beweisen diese Bewegung mit dem wirklich überzeugenden zweiten Track Knew It All Along und ganz zart auch mit dem leicht bluesigen Lesson - nur ist das für meinen Geschmack zu wenig. Hätten Fu Manchu mehr dieser Innovationen eingesetzt, so gebe es eigentlich kaum was zu meckern, denn, wie erwähnt, sind die üblichen Lieder keineswegs schlecht, nur eben weder neuartig noch besonders. Die Riffs werden heruntergespielt, fetzen ziemlich, dazu "gerufener" Gesang von Scott Hill und ab und an ein paar abwechslungsreiche Töne der Zweitgitarre. Jo.

So gesehen bleibe ich zwar Freund von Fu Manchu, erwarte mir aber auch für die Zukunft nicht allzu viel. Will ich Innovation im Stoner-Rock-Bereich, greife ich eben auf Wolfmother oder die Queens of the Stone Age zurück, die zumindest in dieser Hinsicht mehr zu bieten scheinen als Fu Manchu.
Live gespielt machen sich die Songs aber bestimmt toll, muss abschließend noch gesagt werden. Überprüfen kann ich das ja am 15. Mai, die Hoffnung ist jedenfalls da.


Tracklist:
01 | We Must Obey
02 | Knew It All Along
03 | Let Me Out
04 | Hung Out to Dry
05 | Shake It Loose
06 | Land of Giants
07 | Between the Lines
08 | Lesson
09 | Moving In Stereo
10 | Didn't Really Try
11 | Sensei vs. Sensei
12 | Never Again

Bewertung: 4 / 10 Punkten
Anspieltipps: Knew It All Alone, Shake It Loose
Links:
Offizielle Seite
Myspace-Seite mit 4 Liedern des Albums
24.2.07 00:01


Werbung


Nine Inch Nails: Beside You In Time

Ohne, dass ich viel davon gemerkt hätte, brachten Nine Inch Nails gestern eine neue DVD auf den Mark: Beside You In Time, benannt nach einem Lied ihrer letzten Platte With Teeth. Und damit dieser noch besser passt, kann man darauf wahlweise in normaler DVD- oder in HD-Qualität ein Konzert der letztjährigen With-Teeth-Tour mitverfolgen.

Die Tracklist beruft sich allerdings nicht nur auf Lieder der Halo 19, sondern bietet zudem auch Klassiker wie Closer, Hurt, Eraser oder natürlich Head Like A Hole. Der Fokus liegt allerdings auf den With-Teeth-Lieder; in Anbetracht der Tatsache, dass vor diesem Album schon eine Doppel-DVD veröffentlicht wurde, ist das auch durchaus sinnvoll.
Als Bonus winken Zusatz-Liveaufnahmen, die Videos zu den neuen Liedern, eine Bildergalerie sowie eine interaktive Diskografie auf der DVD-Version. Es ist zu erwarten, dass das Ganze in einer ansprechenden Verpackung erscheint, so wie das mit der letzten DVD und den Alben bisher meist der Fall war.

Mehr Informationen findet ihr hinter dem unten geposteten Link, der direkt zur BYIT-Seite führt, auf der sich unter anderem ein Trailer finden lässt.

Und à propos Nine Inch Nails: Wer das neue Album Year Zero schon mit Wohlwollen erwartet, kann auf der Myspace-Seite (ebenfalls bei den Links zu finden) der Band mittlerweile drei der neuen Lieder online hören - in durchaus ansprechender Qualität.


Links:
Halo 22: Beside You In Time
NIN on Myspace
26.2.07 22:23


Kategorien
News
Artikel
Alben
Konzerte
Medien
Empfehlungen
Internes

Links
Last.fm Albenverzeichnis

mind.blow.job IdaReed

Gratis bloggen bei
myblog.de